Vertretung einzelner Anleihensgläubiger

Arten der Vertretung

Die Vertretung der Anleihensgläubiger ist auf 2 Arten möglich:

  • durch Titelüberlassung (bei Namenpapieren einschliesslich Indossament)
  • durch schriftliche Vollmacht

(OR1168).

Verfahrensvorschriften

Gemäss OR 1169 erlässt der Bundesrat Vorschriften über die

  • Einberufung der Gläubigerversammlung
  • Mitteilung der Tagesordnung
  • Ausweise zur Teilnahme an der Gläubigerversammlung
  • Leitung der Versammlung
  • Beurkundung
  • Mitteilung der Beschlüsse

Erlass:

Verordnung über die Gläubigergemeinschaft bei Anleihensobligationen vom 09.12.1949 (GGV)

Drucken / Weiterempfehlen: